DIREKTVERMARKTUNG

KARTOFFELN

Seit über zwanzig Jahren bauen wir Speisekartoffeln an. Auf unseren Feldern wächst eine vorwiegend festkochende und eine sehr mehligkochende Kartoffel. Die Kartoffel ist ähnlich wie die Erdbeere, nicht nur ein kleines Sensibelchen was den Anbau betrifft, sondern auch wahre Handarbeit. Bei der Ernte auf dem Kartoffelroder werden die Kartoffeln das erste Mal sortiert. Neben überflüssiger Erde und Steinen, werden beispielsweise auch grüne Kartoffeln aussortiert. Am Hof werden die Kartoffeln noch einmal gründlich nach Größe sortiert und anschließend abgesackt. Wir verkaufen unsere Kartoffeln in 25 Kilo Säcken.

Wusstet Ihr schon? 

Wenn Ihr Eure selbstgemachten Pommes nach dem Schneiden 10 Minuten in Wasser legt, werden diese später viel knuspriger.

ERDBEEREN

Seit dem letzten Jahr haben wir auf knapp 1000 qm2 begonnen Erdbeeren im Freiland anzubauen. Dort bauten wir die vier Sorten Darroyal®, Darselect, Florence und Elegance an. Uns wurde schnell bewusst, dass wir die Anbaufläche erweitern werden, da nicht nur die Nachfrage an den Verkaufsständen groß war, sondern auch der Bedarf nach einem Selbstpflückfeld deutlich wurde. In diesem Jahr bauen wir auf knapp zwei Hektar Fläche sechs verschiedene Sorten für die Direktvermarktung und zur Selbstpflücke an.

Tipps:

  • Zucker entzieht der Erdbeere Wasser; am besten erst kurz vor dem Verzehr zuckern
  • Für samtige Erdbeermarmelade, das Fruchtmus durch ein feines Sieb passieren
  • Erdbeeren wie ein rohes Ei behandeln, sonst können diese Druckstellen bekommen
  • Sollten Druckstellen zu sehen sein, am besten sofort aussortieren

ERDBEEREN - Anbau

Getreu dem Motto: „Nach der Erdbeerernte ist vor der Erdbeerernte“ beginnen wir ab Juni mit dem Pflanzen neuer Erdbeeren für die nächste Saison. Hinzu kommt, dass die abgeernteten Flächen abgemulcht werden. Wir pflanzen die sogenannten Frigo-Erdbeerpflanzen. Das sind ein- bis zweijährige Erdbeerpflanzen, die tiefgefroren vom Pflanzenvermehrer zu uns kommen. Die kleinen Pflanzen besitzen wenig bis keine Blätter, kurze Stiele, aber dafür einen starken Wurzelballen. Nach dem Auftauen werden die Pflanzen in Handarbeit in eine Maschine gesteckt und in den Boden verpflanzt. Anschließend werden sie, insbesondere in trockenen Phasen des Spätsommers, bewässert. Nach knapp acht bis zehn Wochen fangen die kleinen Pflanzen schon das erste Mal an zu blühen. In dieser Zeit ist es wichtig, die Blüten abzuschneiden, damit die Erdbeerpflanze ihre Energie in das Ausbilden des Blattapparates und nicht in das Entwickeln von Früchten steckt, da gerade in dieser Zeit (Ende August bis Ende September) die Erdbeerpflanzen die Blütenansätze für das nächste Jahr ausbilden. Unsere Erdbeeren wachsen auf Freilandflächen und werden im Februar zum Teil mit Vlies und einer Lochfolie abgedeckt, um so früh wie möglich die leckeren, süßen Früchte anbieten zu können. Ende April werden die Erdbeeren mit Stroh eingestreut, um sie vor Verschmutzungen zu schützen.

Unsere Sorten

Für die Sortenbeschreibungen einfach auf den jeweileigen Namen klicken.

Daroyal® ist die erste von unseren frühen Sorten im Anbau. Sie zeichnet sich durch ihre dunkelroten und großen Früchte aus. Sie sind sehr süß und ideal für eine kleine Nascherei bei der Selbstpflücke oder für Erdbeermarmelade.

Darselect ist die zweite im Bunde unserer frühen Sorten. Die hellroten, großen Früchte erkennt man schon vom Weiten. Darselect zeichnet sich durch eine gute Haltbarkeit aus. Somit ist Sie die perfekte Erdbeere für eine leckere Torte oder einen späteren Verzehr

Asia ist die erste unserer mittleren Sorten. Sie besticht durch ihre glänzenden roten Früchte. Die großen Erdbeeren liegen sicher im Stroh und sind super für den einfachen Verzehr geeignet.

Die Sorte Elegance macht ihrem Namen alle Ehre. Die Erdbeeren der Sorte Elegance wachsen nach dem Motto: Die Eine schöner als die Andere. Die hellroten Früchte sind sehr gleichmäßig in ihrer Größe und bestechen durch ihre gute Haltbarkeit. Auch nach ein bis zwei Tagen sehen die Früchte noch „elegant“ aus.

Auf die Sorte Faith ist Verlass. Sie bildet neben Florence das Schlusslicht in unserem Erdbeeranbau. Ihre roten glänzenden Früchte machen es Jeder/ Jedem schwer zu widerstehen. Diese Sorte könnt Ihr perfekt auf unserem Selbstpflückfeld genießen.

Florence, die letzte Erdbeersorte bei uns im Programm. Florence zeichnet sich durch die großen dunkelroten Früchte mit einem festen Fruchtfleisch aus. Sie eignet sich durch ihren intensiv süßen Geschmack am besten zur Weiterverarbeitung zu Marmelade oder als süßen Snack an einem warmen Sommertag.

Verkaufsstellen

      Zur Porta 84 
      32457 Porta Westfalica

      0571 / 72408
      mail@hof-henning.de

      Inhaber:
      Ulf Henning

      Hof Henning in den sozialen Medien.